Nachwuchs für unser aller Wohl

Eröffnung des 27. Kreisausbildungslager der Jugendfeuerwehren

Schönwalde-Glien. Großer Betrieb: Auf dem weitläufigen Gelände des MAFZ-Erlebnisparks in Paaren im Glien findet noch bis zum Sonntag bereits zum 27. Mal das Kreisausbildungslager der Jugendfeuerwehren statt. Am Mittwochabend wurde die Eröffnung traditionell mit einem Appell unter anderem im Beisein von Landrat Roger Lewandowski und Schönwaldes Bürgermeister Bodo Oehme zelebriert. Insgesamt 388 Jugendliche im Alter von 10 bis 18 Jahren und 186 ehrenamtliche Betreuer sind vor Ort. Sie werden ihr Können unter Beweis stellen können. Der Kreisfeuerwehrverband als Veranstalter hat einen Mix aus Trainingslager und Freizeitaktivitäten vorbereitet. Traditionell sind auch die Jugendfeuerwehr Parchowo aus Polen sowie die Jugendfeuerwehren aus Kremmen und Liebenwalde (Landkreis Oberhavel) sowie aus Roskow (Landkreis Potsdam-Mittelmark) angereist.

Die Jugendfeuerwehren werden vier Tage lang eine feuerwehrtechnische Ausbildung mit abschließender Lager-Olympiade am Samstag absolvieren. Weiterhin sollen die Kinder und Jugendlichen als Dank für ihre ehrenamtliche Arbeit natürlich schöne Erlebnisse mit nach Hause nehmen.

Kreisjugendwart André Slaby hat mit seinem Team viel vorbereitet: „Es wird wieder eine Nachtwanderung geben und Dank des Sponsorings des Stadtbades Nauen können wir bei freiem Eintritt das kühle Nass genießen. Als Höhepunkt wird es wie jedes Jahr eine Abschluss-Disco geben.“

„Übrigens“, sagte etwa Bodo Oehme, „186 Feuerwehrfrauen und -männer haben sich für die Betreuung Urlaub genommen, um den Nachwuchs fördern. Ein unglaubliches Ehrenamt mit vielschichtigen Aufgaben für unser aller Wohl.“

Hintergrundinformation:

Am 31.12.2017 waren in der Jugendfeuerwehr des Havellandes 407 Jungen, 252 Mädchen also insgesamt 659 Kinder und Jugendliche. Am 31.12.2018 waren in der Jugendfeuerwehr des Havellandes 455 Jungen, 277 Mädchen also insgesamt 732 Kinder und Jugendliche. Das ist eine Steigerung von 73 Kindern und Jugendlichen zum Vorjahr. Von den 732 Kindern und Jugendlichen sind es 161 Kinder unter 10 Jahren davon wiederum 100 Jungen und 61 Mädchen.Insgesamt hat das Havelland im Moment 56 Jugendfeuerwehren.

2019-06-19 Eröffnung Kreisjugendfeuerverband PM 1©Gemeinde Schönwalde-Glien 2019-06-19 Eröffnung Kreisjugendfeuerverband PM 4©Gemeinde Schönwalde-Glien

2019-06-19 Eröffnung Kreisjugendfeuerverband PM 2©Gemeinde Schönwalde-Glien

2019-06-19 Eröffnung Kreisjugendfeuerverband PM 3©Gemeinde Schönwalde-Glien

 
 

 

Frühjahrsexkursionen 2020 der Waldbauernschule Brandenburg

12.02.2020
Es gibt viele Themen, über die sich die Privatwaldbesitzer und Frostfachleute dringend auszutauschen haben. Auch in unserer Region bietet der Waldbauernschule Brandenburg e.V. wieder Schulungen an. Die passenden Termine entnehmen Sie bitte der Tabelle. [Mehr]


Termine für die diesjährige Verbandsschau

06.02.2020
Der Wasser- und Bodenverband "Schnelle Havel" lädt Sie herzlich ein. Den für Sie zutreffenden Termin entnehmen Sie bitte der Übersicht. [Mehr]


Amtsblatt Nr. 02 Jahrgang 16 vom 30.01.2020

31.01.2020
Das aktuelle Amtsblatt für die Gemeinde Schönwalde-Glien Nr. 02 Jahrgang 16 vom 30.01.2020 steht online zur Verfügung. [Mehr]


Amtsblatt Nr. 01 Jahrgang 16 vom 23.01.2020

23.01.2020
Das aktuelle Amtsblatt für die Gemeinde Schönwalde-Glien Nr. 01 Jahrgang 16 vom 23.01.2020 steht online zur Verfügung. [Mehr]


Blutspenden und Sport treiben – eine gute Kombination

23.01.2020
Im Frühjahr setzen viele Menschen gute Vorsätze in die Tat um. [Mehr]


Polizeiliche sicherheitstechnische Beratung im Havelland

22.01.2020
Informationsblatt für Baumaßnahmen zur persönlichen Sicherheit im Eigenheim. [Mehr]


Elternbrief 18: 2 Jahre:

21.01.2020
„Worte sind der Schlüssel zur Welt“ [Mehr]


Das Führungszeugnis hat ein neues Aussehen.

28.02.2019
Es wurde hinsichtlich des Datenschutzes und der Fälschungssicherheit verbessert. [Mehr]


Achtung Betrugsmasche!

04.10.2018
Eine angebliche Datenschutzauskunft-Zentrale versendet derzeit Faxe an Betriebe. DAZ -Datenschutzauskunft-Zentrale- Oranienburg ist der Absender. Wer ausfüllt tappt in eine Kostenfalle! [Mehr]


 

Krebsinformationsdienst