Im Sommer zum Lebensretter werden

Deutsches Rotes Kreuz

Gerade in den Sommermonaten ruft das DRK gesunde Menschen ab 18 Jahren intensiv dazu auf, Blutspendetermine in ihrer Region wahrzunehmen. Denn in Ferienzeiten oder an heißen Tagen geht die Spendetätigkeit oftmals zurück. Da Blutprodukte lediglich eine sehr kurze Haltbarkeit haben, ist es wichtig, dass kontinuierlich Blutspenden geleistet werden, damit die Patientenversorgung mit den lebenswichtigen Arzneimitteln, die aus Spenderblut hergestellt werden, sichergestellt ist.

Für alle Blutspenderinnen und –spender gilt in Deutschland die Bestimmung, dass zwischen zwei Vollblutspenden mindestens 56 Tage liegen müssen. Männer können bis zu sechs Blutspenden in einem Zeitraum von 12 Monaten leisten, die maximale Anzahl von Blutspenden, die Frauen innerhalb von 12 Monaten abgeben dürfen, ist vier. Durch die Einhaltung des Mindestabstandes von 56 Tagen ist gewährleistet, dass der Körper genug Zeit hat, um den Blutverlust eines halben Liters durch die Spende vollständig auszugleichen. Alle gesetzlichen Regelungen, denen das Blutspendewesen in Deutschland unterliegt, dienen dem Schutz von Spendern und Empfängern und damit der Sicherheit von Blutprodukten.

An sehr warmen Sommertagen sollte jeder Spender darauf achten, vor und nach einer Blutspende genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen, empfohlen sind mindestens zwei bis drei Liter. Vor jeder Spende erfolgt die Messung von Körpertemperatur, Blutdruck und Hämoglobinwert. Außerdem wird das Blut eines Spenders bei jeder Blutspende auf Infektionserreger untersucht. Ein Blutspender setzt sich damit nicht nur für die Gesundheit anderer Menschen ein, er sorgt auch für seine eigene Gesundheit vor.

Bitte nehmen Sie in diesem Sommer die vom DRK angebotenen Blutspendetermine in Ihrer Region wahr!

Termine und Informationen zur Blutspende unter www.blutspende.de (bitte das jeweilige Bundesland anklicken) oder über das Servicetelefon 0800 11 949 11 (kostenlos erreichbar aus dem Dt. Festnetz).

Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen!

Blutspendetermine im Havelland

Juli 2017

28.07.17 in Dallgow-Döberitz, von 13.00 bis 18.00 Uhr
HavelPark Dallgow (2. Etage), Döberitzer Weg 3,
14624 Dallgow-Döberitz

August 2017

01.08.2017 in Nauen, von 15.00 bis 19.00 Uhr
Seniorenpflegezentrum Nauen - an der Klinik Nauen, Ketziner Str. 13,
14641 Nauen

10.08.17 in Schönwalde-Glien, von 16.00 bis 20.00 Uhr
Freiwillige Feuerwehr Schönwalde,
Straße der Jugend 2,
14621 Schönwalde-Glien

21.08.17 in Friesack, von 15.00 bis 19.00 Uhr
Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege GmbH - Friesack, Poststraße 13,
14662 Friesack

29.08.17 in Falkensee, von 15.00 bis 19.00 Uhr
Schule "Am Akazienhof" (Förderschule),
Poststr. 15 (Neubau),
14612 Falkensee

 

 

EMB nimmt erste öffentliche Elektro-Ladesäule in Betrieb

17.11.2017
Ladepunkte in Schönwalde-Glien als Start für Angebote zur Elektromobilität. [Mehr]


Amtsblatt für die Gemeinde Schönwalde-Glien Nr. 11 Jahrgang 13 vom 16.11.2017

16.11.2017
Das aktuelle Amtsblatt für die Gemeinde Schönwalde-Glien Nr. 11 Jahrgang 13 vom 16. November 2017 steht nun online zur Verfügung. [Mehr]


Laubentsorgung im OT Schönwalde-Siedlung

14.11.2017
Laubentsorgung (Selbstanlieferung) im Ortsteil Schönwalde-Siedlung am 24. und 25. November 2017. [Mehr]


Badestellen "Kiessee Grünefeld" und "Strandbad Schönwalde"

05.09.2017
Das Gesundheitsamt des Landkreises Havelland hat beide Badestellen in der Gemeinde beprobt und als "zum Baden geeignet" zertifiziert. (Stand: 29.08.2017) [Mehr]


STOP !

10.07.2017
Aus gegebenen Anlass möchtem wir Sie auf die Problematik "Verhalten an der Haltlinie Kreuzung L20/Lorenz-Jacob-Straße" aufmerksam machen... [Mehr]


Zehn Städte und Gemeinden gemeinsam für mehr Klimaschutz

26.06.2017
EMB initiiert erstes Energieeffizienz-Netzwerk von Kommunen in Brandenburg. [Mehr]


Waldwichtelpfad Schönwalde-Glien - Spazierend die Natur erleben

12.07.2016
Sie möchten sich bei einem Spaziergang erholen und die Ruhe genießen oder sich gemeinsam mit der Familie auf eine Entdeckungsreise durch die Natur begeben? Dann besuchen Sie doch den Waldwichtelpfad Schönwalde-Glien und seine vielseitigen Möglichkeiten. [Mehr]


 

Krebsinformationsdienst