Gutes tun und darüber sprechen

Deutsches Rotes Kreuz

Im Versorgungsgebiet des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost (Bundesländer Berlin, Brandenburg, Hamburg, Sachsen und Schleswig-Holstein) werden täglich rund 1900 Blutspenden benötigt, um den Bedarf an Blutpräparaten decken zu können. Viele Tausend Spenderinnen und Spender tragen dazu bei, dass die Patientenversorgung an 365 Tagen im Jahr, rund um die Uhr und auch in Notfallsituationen sichergestellt werden kann. Ihnen gilt nicht nur der besondere Dank des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost, sondern auch der zahlreicher Patienten, die zum Überleben auf Blutprodukte angewiesen sind.

Bei Menschen, die selbst bereits aufgrund einer Krankheit oder einer Notfallsituation eine Bluttransfusion erhalten haben, steht oftmals eine sehr persönliche und bewegende Geschichte hinter ihrer Motivation, selbst Blut zu spenden. Diese Geschichten würde der DRK-Blutspendedienst gern erzählen und damit in der Öffentlichkeit nachhaltig auf das wichtige Thema Blutspende aufmerksam machen. Denn sie können andere dazu motivieren, sich auf dieselbe Weise sozial zu engagieren und Verantwortung für ihre Mitmenschen zu übernehmen. Blutspenderinnen und –spender, die selbst schon einmal lebensrettende Blutprodukte erhalten haben und das DRK mit einer Veröffentlichung ihrer persönlichen Geschichte bei der Gewinnung neuer Blutspender unterstützen möchten, werden gebeten, sich unter folgendem Kontakt zu melden:

0800 11 949 11 oder k.schweiger@blutspende.de (Kerstin Schweiger, Presse-sprecherin), s.rabenau@blutspende.de (Susanne von Rabenau, Presse-referentin Schleswig-Holstein und Hamburg)

Termine und Informationen zur Blutspende unter www.blutspende.de (bitte das jeweilige Bundesland anklicken) oder über das Servicetelefon 0800 11 949 11 (kostenlos erreichbar aus dem Dt. Festnetz).

Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen!

 

Blutspendetermine im Havelland
 

September 2017

05.09.2017 in Nauen, von 15.00 bis 19.00 Uhr
Seniorenpflegezentrum Nauen - an der Klinik Nauen,
Ketziner Str. 13,
14641 Nauen
 

08.09.17 in Dallgow-Döberitz, von 13.00 bis 18.00 Uhr
HavelPark Dallgow (2. Etage),
Döberitzer Weg 3,
14624 Dallgow-Döberitz
 

12.09.17 in Ketzin, von 15.00 bis 19.00 Uhr
Europaschule Ketzin,
Am Mühlenweg 16,
14669 Ketzin  (Schulmensa, hinter dem Schulgebäude)
 

18.09.17 in Falkensee, von 15.00 bis 19.00 Uhr
DRK-Regionalzentrum Falkensee (in der Seniorenresidenz),
Finkenkruger Str. 90,
14612 Falkensee
 

21.09.17 in Brieselang, von 15.30 bis 19.00 Uhr
Robinson-Grundschule,
Karl-Marx-Str. 130,
14656 Brieselang
 

22.09.2017 in Wustermark, von 15.30 bis 18.30 Uhr
Grundschule „Otto-Lilienthal“,
Hamburger Str.
14641 Wustermark

 

 

Information der Waldbauernschule

18.09.2017
Landesweite Schulungsrunde für Privatwaldbesitzer. [Mehr]


Badestellen "Kiessee Grünefeld" und "Strandbad Schönwalde"

05.09.2017
Das Gesundheitsamt des Landkreises Havelland hat beide Badestellen in der Gemeinde beprobt und als "zum Baden geeignet" zertifiziert. (Stand: 29.08.2017) [Mehr]


Straßenbau "Turmstraße"

05.09.2017
Die Bauzeit für die Straßenbaumaßnahme Turmstraße ist für Juli - Ende Oktober 2017 vorgesehen. [Mehr]


Aktuelle Bundestags-Wahlergebnisse auf PC, Smartphone & Co.

05.09.2017
Am Wahlabend können wieder die Wahlergebnisse für Schönwalde-Glien aktuell am PC, Smartphone und weitere Geräte eingesehen werden. [Mehr]


Amtsblatt für die Gemeinde Schönwalde-Glien Nr. 9 Jahrgang 13 vom 30.08.2017

30.08.2017
Das aktuelle Amtsblatt für die Gemeinde Schönwalde-Glien Nr. 9 Jahrgang 13 vom 30. August 2017 steht nun online zur Verfügung. [Mehr]


Elternbrief 38: 6 Jahre

30.08.2017
„Scheiden tut weh“ [Mehr]


Gutes tun und darüber sprechen

30.08.2017
DRK-Blutspendedienst freut sich über persönliche Empfänger-Geschichten. [Mehr]


Warnung an Unternehmen wegen Betrugsmasche!

15.08.2017
Branchenbuchabzocke aus Rumänien: Gewerbeverzeichnis Regional SRL mit gewerbeverzeichnis-regional.net [Mehr]


STOP !

10.07.2017
Aus gegebenen Anlass möchtem wir Sie auf die Problematik "Verhalten an der Haltlinie Kreuzung L20/Lorenz-Jacob-Straße" aufmerksam machen... [Mehr]


Zehn Städte und Gemeinden gemeinsam für mehr Klimaschutz

26.06.2017
EMB initiiert erstes Energieeffizienz-Netzwerk von Kommunen in Brandenburg. [Mehr]


 

Krebsinformationsdienst