Ohne Blut läuft nichts: Die häufigsten Einsatzgebiete für Blut und Blutpräparate

Blutspender sind Lebensretter. Für die einen ist es ein kleiner Pieks in die Armvene, für die Patienten bedeutet es Hoffnung auf Genesung.
Deutsches Rotes Kreuz

Vier bis sechs Mal pro Jahr können gesunde Menschen eine sogenannte Vollblutspende leisten. Jeweils ein halber Liter des „kostbaren Lebenssaftes“ wird dem Spender dabei entnommen. Doch wofür wird das gespendete Blut in den Kliniken therapeutisch eingesetzt?

Viele Operationen, Transplantationen und die Behandlung von Patienten mit bösartigen Tumoren sind nur dank moderner Transfusionsmedizin möglich geworden. Der mit 19% größte Anteil der aus Spenderblut hergestellten Präparate wird inzwischen für die Behandlung von Patienten mit Tumorerkrankungen benötigt. Patienten mit Herz- und Magen- und Darmerkrankungen benötigen jeweils 16% der Blutprodukte und immerhin 12% werden bei der Behandlung von Unfallopfern eingesetzt.

Das Deutsche Rote Kreuz sichert 70% der notwendigen Blutversorgung in Deutschland. In Berlin und Brandenburg werden dafür jährlich rund 2800 Blutspendetermine durchgeführt, bei denen rund 139.000 Blutspenden entnommen werden.

Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen!

Blutspendetermine im Havelland
 

Dienstag, 23.10. in Falkensee, von 15.00 bis 18.30 Uhr

Schule "Am Akazienhof", Poststr. 15, 14612 Falkensee

Dienstag, 6.11. in Nauen, von 15.00 bis 19.00 Uhr

Seniorenpflegezentrum Nauen - an der Klinik Nauen, Ketziner Str. 13, 14641 Nauen

Dienstag, 13.11. in Ketzin, von 15.00 bis 19.00 Uhr

Europaschule Ketzin, Am Mühlenweg 16, 14669 Ketzin

Donnerstag, 15.11. in Brieselang, von 15.30 bis 19.00 Uhr

Robinson-Grundschule, Karl-Marx-Str. 130, Brieselang

Montag, 19.11. in Falkensee, von 15.00 bis 19.00 Uhr

DRK-Regionalzentrum Falkensee Finkenkruger Str. 90,

Freitag, 23.11. in Dallgow-Döberitz, von 13.00 bis 18.00 Uhr

HavelPark Dallgow (2. Etage), Döberitzer Weg 3, 14624 Dallgow

 

 

Stellenausschreibung im Bauamt, Bereich Tiefbau

31.01.2019
Die Gemeinde Schönwalde-Glien möchte zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Bauamt, Bereich Tiefbau im gehobenen Verwaltungsdienst eine Vollzeitstelle besetzen. [Mehr]


Engagierte Wahlhelfer (m/w/d) für Europawahl und Kommunalwahlen im Mai 2019 sowie für die Landtagswahl und Bürgermeisterwahl im September 2019 gesucht

31.01.2019
Für die Wahl zum Europäischen Parlament und die Kommunalwahlen am 26. Mai 2019 sowie für die Landtagswahl und Bürgermeisterwahl am 01. September 2019 werden etwa 100 Wahlhelfer (m/w/d) benötigt. [Mehr]


Amtsblatt für die Gemeinde Schönwalde-Glien

24.01.2019
Das aktuelle Amtsblatt für die Gemeinde Schönwalde-Glien Nr. 01 Jahrgang 15 vom 24.01.2019 steht online zur Verfügung. [Mehr]


Elternbrief 29: 4 Jahre, 3 Monate:

24.01.2019
„Kinder allein zu Haus?“ [Mehr]


Am 4. Februar ist Weltkrebstag:

23.01.2019
Blutspender übernehmen wichtige Rolle bei der Behandlung von Krebserkrankungen [Mehr]


Auszubildenden zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d)

11.01.2019
Die Ausbildung zum / zur Verwaltungsfachangestellten dauert drei Jahre. Als Zugangsvoraussetzung ist eine abgeschlossene Schulausbildung die mindestens der 10. Klasse entspricht erforderlich. [Mehr]


Achtung Betrugsmasche!

04.10.2018
Eine angebliche Datenschutzauskunft-Zentrale versendet derzeit Faxe an Betriebe. DAZ -Datenschutzauskunft-Zentrale- Oranienburg ist der Absender. Wer ausfüllt tappt in eine Kostenfalle! [Mehr]


Babyboom stellt Gemeindeverwaltung vor immer neue Herausforderungen

06.04.2018
Die zukünftige Gewährleistung der Kinderbetreuung in der Gemeinde Schönwalde-Glien gibt vor dem Hintergrund des vom Land geplanten gebührenfreien letzten Kitajahres Anlass zu intensiven Diskussionen im Rathaus. [Mehr]


Waldwichtelpfad Schönwalde-Glien - Spazierend die Natur erleben

12.07.2016
Sie möchten sich bei einem Spaziergang erholen und die Ruhe genießen oder sich gemeinsam mit der Familie auf eine Entdeckungsreise durch die Natur begeben? Dann besuchen Sie doch den Waldwichtelpfad Schönwalde-Glien und seine vielseitigen Möglichkeiten. [Mehr]


 

Krebsinformationsdienst