Saisonabschluss in der Kulturmühle

Zum Saisonabschluss lädt die Kulturmühle am 10. November um 15 Uhr zu einem Filmnachmittag samt Filmemacher ein und zeigt zwei preisgekrönte Filme.

„Zur Zeit verstorben

Mit schalkhaftem Augenzwinkern wird die Geschichte dreier gemütsstarker Provinzler erzählt. Die Hauptfigur – der leicht altersverwirrte Bauer Franz – ist noch so kräftig bei Sinnen, dass er es sich in der „Herbstsonne“ seines Lebens mit Genuss gemütlich machen kann. Die Welt, in die er sich zurückzieht, ist frei von terminbissigem Alltag und verbitterter Schafftelei, mit sympathisch bockigem Anarchismus pocht er auf seinen Eigensinn. Drehbuchautor und Regisseur Thomas Wendrich schickt seinen Helden trotzig, aber heiter übers Feld in den Mittelpunkt des Dörfchens, wo er von seinen Kumpeln freudig begrüßt wird. Drei Männer mit Galgenhumor, Altersweisheit und einfachen Sehnsüchten. Kurzfilm mit Michael Gwisdek, Marie Gruber und Fritz Marquardt.

„Solang ich nicht schiess – Arturo Ui in Tel Aviv“

Dokumentarfilm über die legendäre Inszenierung des Berliner Ensembles „Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui“ mit Martin Wuttke in der Hauptrolle. Die Inszenierung von Heiner Müller hatte vor 23 Jahren (am 3. Juni 1995) Premiere und wurde seither mehr als 400 Mal gespielt. Der Film erzählt über ein Ensemble, das seit zwei Jahrzehnten mit diesem Stück die ganze Welt bereist, über die Menschen auf und hinter der Bühne und die treuesten Zuschauer, die man sich denken kann. 2013 gab es ein Gastspiel in Tel Aviv – Hitler in Israel! Als Zeitdokument erzählt der Film von einem ausgebliebenen Skandal und porträtiert eine Inszenierung, die messerscharf in zwei Richtungen weist: einerseits auf die Geschehnisse des 20. Jahrhunderts mit seinen vielfach ausgedeuteten Katastrophen und andererseits ins 21. Jahrhundert mit seinen sich abzeichnenden Themen der Verführbarkeit der Massen, unter dem Primat kapitalistischer Politik und ihrem tödlichen Credo: Für alle reicht es nicht. 

Beide Filme stammen von Thomas Wendrich, "Arturo Ui in Tel Aviv "entstand in Zusammenarbeit mit Thomas Preuss. Er ist Drehbuchautor (u.a. zahlreicher Tatorte), Regisseur (u.a. dieser beiden preisgekrönten Filme), Schriftsteller („Eine Rose für Putin“) und Schauspieler (Berliner Ensemble). Thomas Wendrich ist zu Gast in der Kulturmühle und präsentiert seine beiden Filme.

Kaffee...Kuchen...Wein...Apfelpunsch...Suppe...und v.m.- im Cafe SILO.

Kulturmühle

Autorenlesung

Juliane Schmelzer
Juliane Schmelzer liest am 1.2.19, um 19 Uhr, in der Bibliothek Schönwalde-Siedlung aus ihrem Krimi und Liebesroman "Im Fokus der Vergangenheit".


Sportlerehrung als Anerkennung herausragender Erfolge

In diesem Jahr wurden erstmals im Anschluss der Ehrenamtswürdigung zwei Sportler für ihre nationalen und internationalen Erfolge geehrt. [Mehr]


Würdigung der Ehrenamtsarbeit der Gemeinde Schönwalde-Glien

Am gestrigen Abend wurden in der Waldschule Pausin 9 Persönlichkeiten und Vereine geehrt, die sich in besonderer Weise um das Gemeinwohl in der Gemeinde und ihren Ortsteilen verdient gemacht haben. [Mehr]


Waldwichtelpfad Schönwalde-Glien - Spazierend die Natur erleben

Sie möchten sich bei einem Spaziergang erholen und die Ruhe genießen oder sich gemeinsam mit der Familie auf eine Entdeckungsreise durch die Natur begeben? Dann besuchen Sie doch den Waldwichtelpfad Schönwalde-Glien und seine vielseitigen Möglichkeiten. [Mehr]


Veranstaltungen

Sämtliche Veranstaltungen in der Gemeinde finden Sie in unserem Kalender. [Mehr]


KulturNetzWerk

Kultur wird in jedem Ortsteil groß geschrieben. Das KulturNetzWerk schafft weitere Plattform für die Öffentlichkeit. [Mehr]