Haushaltssatzung der Gemeinde Schönwalde-Glien für das Haushaltsjahr 2019

Aufgrund des § 67 der Kommunalverfassung des Landes Brandenburg wird nach Beschluss der Gemeindevertretung vom 13.12.2018 folgende Haushaltssatzung erlassen:


§ 1

Der Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2019 wird

1. im Ergebnishaushalt mit dem Gesamtbetrag der

ordentlichen Erträge auf
18.502.500 €
ordentlichen Aufwendungen auf
18.989.500 €
außerordentlichen Erträge auf0 €
außerordentlichen Aufwendungen auf0 €


2. im Finanzhaushalt mit dem Gesamtbetrag der

Einzahlungen auf20.793.700 €
Auszahlungen auf24.129.500 €


festgesetzt.

Von den Einzahlungen und Auszahlungen des Finanzhaushaltes entfallen auf:

Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit auf17.273.800 €
Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit auf16.740.700 €
Einzahlungen aus der Investitionstätigkeit auf3.519.900 €
Auszahlungen aus der Investitionstätigkeit auf7.231.300 €
Einzahlungen aus der Finanzierungstätigkeit auf0 €
Auszahlungen aus der Finanzierungstätigkeit auf157.500 €
Einzahlungen aus der Auflösung von Liquiditätsreserven0 €
Auszahlungen an Liquiditätsreserven0 €


§ 2

Kredite zur Finanzierung von Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen werden nicht festgesetzt.


§ 3

Der Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen zur Leistung von Investitionsauszahlungen und Auszahlungen für Investitionsförderungsmaßnahmen in künftigen Haushalts-jahren wird auf
4.002.400 €
festgesetzt.


§ 4

Die Steuersätze für die Realsteuern, die in gesonderter Satzung festgesetzt worden sind, betragen:
 
1.Grundsteuer
a) für die land- und forstwirtschaft-lichen Betriebe (Grundsteuer A)300 v. H.
b) für die Grundstücke (Grundsteuer B)
 
420 v. H.
 
2.Gewerbesteuer320 v. H.


§ 5

1.
 
Die Wertgrenze, ab der außerordentliche Erträge und Aufwendungen als für die Gemeinde von wesentlicher Bedeutung angesehen werden, wird auf
50.000,00 €
festgesetzt.
 
2.
 
Die Wertgrenze, für die insgesamt erforderlichen Auszahlungen, ab der Investitionen und Investitionsfördermaßnahmen im Finanzhaushalt einzeln dazustellen sind, wird auf

20.000,00 €
festgesetzt.
 
3.
 
Die Wertgrenze, ab der überplanmäßige und außerplanmäßige Aufwendungen und Auszahlungen der vorherigen Zustimmung der Gemeindevertretung bedürfen, wird auf

10.000,00 €
festgesetzt.
 
4.Die Wertgrenzen, ab der eine Nachtragssatzung zu erlassen ist, werden bei:
 
a) der Erhöhung des gemäß Haushaltsplan zu erwartenden Fehlbetrages um 250.000,00 € und
 
b) bei bisher nicht veranschlagten oder zusätzlichen Einzelaufwendungen oder Einzelauszahlungen auf 250.000,00 €
 
festgesetzt.
 


§ 6

Entfällt.


§ 7

Der Höchstbetrag der Kassenkredite/Liquiditätskredite wird auf  1.500.000,00 € festgesetzt.

Schönwalde-Glien, den 17.12.2018

gez.
Bodo Oehme
Bürgermeister

                      

Aufstellungsvermerk

Der Entwurf der Haushaltssatzung der Gemeinde Schönwalde-Glien für das Haushaltsjahr 2019 wurde mit den dazugehörigen Anlagen aufgestellt und dem Bürgermeister vorgelegt.

Schönwalde-Glien, den 22.11.2018

gez.
Katrin Liesegang
Kämmerin


Feststellungsvermerk

Der Entwurf der Haushaltssatzung der Gemeinde Schönwalde-Glien für das Haushaltsjahr 2019 wurde mit den dazugehörigen Anlagen festgestellt und der Gemeindevertretung zugeleitet.

Schönwalde-Glien, den 22.11.2018

gez.
Bodo Oehme
Bürgermeister


Bekanntmachungsanordnung

Die vorstehende Haushaltssatzung der Gemeinde Schönwalde-Glien für das Haushaltsjahr 2019 mit ihren Anlagen wurde von der Gemeindevertretung auf ihrer Sitzung am 13.12.2018 unter der Beschlussnummer 143/2018 beschlossen.

Der Beschluss wird dem Landkreis Havelland als untere Rechtsaufsichtsbehörde vorgelegt. Die Haushaltssatzung enthält keine genehmigungspflichtigen Teile.

Die vorstehende Haushaltssatzung der Gemeinde Schönwalde-Glien für das Haushaltsjahr 2019 wird gemäß § 3 Absatz 3 und § 67 Absatz 5 der Kommunalverfassung des Landes Brandenburg (BbgKVerf) öffentlich bekannt gemacht.

Sofern diese Satzung unter Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften der Kommunalverfassung des Landes Brandenburg ( BbgKVerf) zustande gekommen ist, so ist diese Verletzung unbeachtlich, wenn sie nicht schriftlich innerhalb eines Jahres seit der öffentlichen Bekanntmachung der Satzung gegenüber der Gemeinde unter Bezeichnung der verletzten Vorschrift und der Tatsache, die den Mangel ergibt, geltend gemacht worden ist. Dies gilt nicht, wenn die Vorschriften über die Genehmigung oder die öffentliche Bekanntmachung verletzt worden sind.

Es wird darauf hingewiesen, dass jeder Einsicht in die Haushaltssatzung und ihre Anlagen nehmen kann. Die Haushaltssatzung und ihre Anlagen liegen in der Verwaltung der Gemeinde Schönwalde-Glien, Berliner Allee 7, Zimmer 2.10 zu den Sprechzeiten zur Einsichtnahme aus.

Schönwalde-Glien, den 17.12.2018

gez.
Bodo Oehme
Bürgermeister

 

 

Amtsblatt Nr. 07 Jahrgang 16 vom 18.06.2020

Das aktuelle Amtsblatt für die Gemeinde Schönwalde-Glien Nr. 07 Jahrgang 16 vom 18. Juni 2020 steht online zur Verfügung. [Mehr]


Jahresrückblick 2019

Eine Zusammenfassung vergangener Veranstaltungen und Höhepunkte in der Gemeinde Schönwalde-Glien aus dem Jahr 2019. [Mehr]


Das Ordnungsamt informiert:

Hinweise zum Halten und Parken [Mehr]


Haushalt der Gemeinde Schönwalde-Glien

Der Haushalt der Gemeinde Schönwalde-Glien steht Ihnen neben der klassischen Variante auch als interaktiver Haushalt zur Verfügung. [Mehr]


Wir werden aktiv. Wir wollen helfen.

Gemeinsame Erklärung zum geplanten Asylbewerberheim in Schönwalde-Glien [Mehr]


Sitzungsdienst online

Informieren Sie sich im neuen Ratsinformationssystem über sämtliche Sitzungen. Bei einem Klick auf [mehr] gelangen Sie direkt zum Sitzungsdienst. [Mehr]



Öffnungszeiten des Rathauses:
Dienstag

9.00 - 12.00 Uhr

 

15.00 - 19.00 Uhr

Donnerstag

 7.30 - 12.00 Uhr